.

Autogenes Training

Durch postive Formeln (Affirmationen) wird eine Umschaltung im vegetativen Nervensystem erzielt. Es entsteht eine innere Entspannung und Ausgeglichenheit.

 

Prof. Johannes Heinrich Schultz (1884-1970)

war zur damaligen Zeit Nervenarzt in Jena und Berlin und der eigentliche Begründer des Autogenen Trainings. Schultz entwickelte das Autogene Training durch die Arbeit mit Hypnose, wobei AT (Autogenes Training) absolut nichts mit Hypnose allgemeinen klassischen Sinne zu tun hat. Es soll zwar die gleichen körperlichen und psychischen Veränderungen bewirken, jedoch AUTOGEN, also eher als eine Art absolut kontrollierbare SELBSTHYPNOSE. Eine mittlerweile weit verbreitete Methode der Entspannung die auch zur zur Bekämpfung psychosomatischer Störungen. Wie zum Beispiel: Magenbeschwerden, Kopfschmerzen etc. oder anderen jeweiligen individuellen Problemen hierzu gehören vor allem Stress und die zahlreichen Auswirkungen sprich Nebenwirkungen auf das Wohlbefinden eines jeden Einzelnen. Hierzu gehören Überbelastung ,berufliche Überforderung Unruhe allgemeine Nervosität und ähnliche Symptome. Heutzutage sind dies schon fast zum Leben gehörende Beschwerden. Meiner Meinung nach sollten Menschen, jeder einzelne von uns, sich nicht damit abfinden oder diese Probleme gar aus Scham verschweigen.
Die Teilnehmer erlernen stufenweise und gezielt zur Ruhe zu kommen und das bei ständiger Selbstkontrolle. Denn hier geht es nicht darum die Menschen in eine Trance zu versetzen und „Märchen" zu erzählen. Sondern auschliesslich darum Entspannung herbeizuführen. Sie sind nicht „verpflichtet" zu liegen während der Übungen oder unbedingt die Augen zu schließen ,es gibt genug Menschen die gerade hier schon erste Hemmschwellen haben, sie können sich so platzieren wie es für SIE angenehm ist, liegen stehen sitzen Augen auf oder zu! SIE entscheiden !!

Die ersten Übungen

dauern maximal 5 - 10 Minuten (Steigerung bis 30 Minuten nach einigen Übungen) und können jederzeit vom Teilnehmer unterbrochen werden falls etwas nicht als angenehm empfunden wird ! Das wichtigste Ziel ist das jeder Teilnehmer diese Übungen die er/sie in einer Abfolge von mehreren Sitzungen geübt und erlernt hat, alleine ohne Lehrer sprich Trainer, also in jeder Lebenslage anzuwenden beherrscht. Dazu müssen sie nämlich nicht erst einen besonderen Platz aussuchen oder viel Zeit opfern. Sie können AT überall und zu jeder Zeit anwenden ,in der Straßenbahn genauso wie im Büro, oder einfach auf der Strasse... ganz gleich wo sie gerade sind ,werden sie in der Lage sein Situationen die Stress auslösen zu kontrollieren, und sich somit selbst und ohne äußere Einwirkung zu helfen!
Der Trainer übernimmt lediglich die Leitung und spricht die beruhigenden Worte auf die sich die jeweiligen Teilnehmer einlassen können und so, zwar in entspannter Atmosphäre, jedoch nicht in Hypnose "aktiv" zuhören und sich fallen lassen lernen ...
102425 Besucher

Media Internet GbR Wolnzach Die Website für das Zentrum für Ganzheitstherapie ist mit dem CMS von Papoo erstellt worden. Barrierefrei und Responsive auf dem neuesten Stand der Technik.

.

xxnoxx_zaehler